Der Bezirkstag 2020 findet nur digital statt

Liebe Sportkollegen,


der Start der neuen Saison naht. Sie wird, wie das Ende der letzten Saison, unter dem Zeichen des Corona-Virus stehen und damit mit vielen Unsicherheiten behaftet sein.

Deshalb war es mir wichtig, den diesjährigen Bezirkstag noch vor der Saison abzuhalten, um wenigstens die davon unabhängigen Entscheidungen rechtzeitig zu treffen.

Leider sind die Corona-Neuinfektionen in unserem Bezirk wieder deutlich angestiegen. Dazu kommt, dass unser Bezirkstag noch in der Urlaubszeit angesetzt ist und evtl. Urlaubsrückkehrer, die laut Robert-Koch-Institut für ca. 40% der Neuinfektionen verantwortlich sind, teilnehmen könnten. Das kann ich nicht mehr verantworten: Der Bezirkstag wird jetzt digital durchgeführt werden, obwohl ich die persönlichen Kontakte mit den Vereinen über solche Aktivitäten eigentlich fördern will.

Dem Bezirksausschuss und mir selbst werden v.a. die Rückmeldungen fehlen und ich bitte Euch deshalb sehr herzlich, uns Eure Informationen und Meinungen, die ihr sonst am Bezirkstag geäußert hättet, zukommen zu lassen. Dazu gehört auch, dass jeder von Euch seinen Stimmzettel rechtzeitig ausgefüllt an uns zurückschickt.

Wir werden das Ergebnisprotokoll des digitalen Bezirkstags dann baldmöglichst veröffentlichen.


Wie eingangs erwähnt, wird uns in dieser Saison v.a. der Umgang mit dem Corona-Virus beschäftigen. Der DTTB hat am 17.8.2020 ein Konzept veröffentlicht, welches uns den Rahmen vorgibt (https://www.tischtennis.de/corona.html). Unser Verband wird uns noch vor Beginn unseres Spielbetriebs weitere Informationen liefern.

Auf der Basis dieser Informationen starten wir. Es ist aber davon auszugehen, dass wir im Laufe dieser Saison flexibel auf das jeweilige Infektionsgeschehen eingehen müssen. Daher seht uns bitte nach, wenn wir Änderungen am Hygienekonzept oder Spielbetrieb vornehmen müssen.

Generell bitte ich Euch alle um gegenseitige respektvolle Rücksichtnahme während des Spielbetriebs. Wir wollen das Infektionsrisiko bei unserem Sport möglichst gering halten, aber auch nicht die wichtige soziale Komponente, die mit unserem Sport verbunden ist, vergessen und aufgeben.

Allen Vereinen und den Funktionären sind die entsprechenden Unterlagen per Email zugeschickt worden. Falls jemand diese Email nicht erhalten haben bitte ich um eine Rückmeldung.


Mit sportlichen Grüßen

Andreas Greischel, Bezirksvorsitzender