TSV Ummendorf

Suuuper-Krimi in der Hermann-Dörflinger-Halle!

Das Bezirksligaspiel der Herren I war nichts für schwache Nerven und Zartbesaitete! Nach bester Edgar-Wallace-Manier ging`s auf und ab; unblutig zwar, aber bis zum Schluss extrem spannend! Der Gegner SV Stafflangen war favorisiert angereist und hatte den Sieg, erst recht beim Zwischenstand von 5 : 8, schon vor Augen. Doch die Heimmannschaft hielt mit allem, was sie hatte, dagegen! Überraschend hatte sie nach den drei Eingangsdoppeln mit 2 : 1 geführt. Die Nr. 1, Stefan Kärcher, erhöhte sogar auf 3 : 1! Jetzt folgten aber leider vier Niederlagen zum 3 : 5. Wiederum Stefan und Petra Mauritz glichen mit ihren heißumkämpften 5-Satz-Siegen zum 5 : 5 aus. Dann wieder drei knappe Niederlagen! Horror! 5 : 8 und die Niederlage schon vorstellbar. Doch jetzt fighteten Uwe Nitzke und wieder Petra Mauritz mit 120 Energie-% und rangen ihre Gegner in fünf und vier Sätzen nieder! 7 : 8! Puh! Jetzt musste das letzte Spiel, das Duell der Doppel 1, die Entscheidung über ein 7 : 9 oder ein Unentschieden 8 : 8 bringen. Und hier wuchsen Stefan Kärcher und Uwe Nitzke über sich hinaus. Nach zwei gewonnenen und zwei verlorenen Sätzen musste der fünfte, der Entscheidungssatz, die finale Entscheidung bringen! Und sie schafften es! Mit 11 : 5 gewannen sie umjubelt und absolut verdient diesen Satz zum Endstand von 8 : 8 – Remis mit 25 : 36 Sätzen! Diese abendliche Krimiaufführung dauerte ganze 3,5 Stunden ohne einen einzigen Augenblick der Langeweile!

Parallel spielten die Herren II gegen die TG Biberach II. Geschätztes Durchschnittsalter 60 gegen 20. Mit 5 : 9 / 19 : 33 endete dieser Generationenvergleich. Wobei Jürgen Kärcher mit zwei Einzel-Fünfsatz-Siegen und im Doppel mit Klaus Böhm allein schon drei Punkte beisteuerte und der Jugend eindrucksvoll Paroli bieten konnte. Für Herren II ist damit die Vorrunde der Kreisliga A beendet. Auf einem der hinteren Ränge liegend geht es in die Weihnachtspause.

Am Vormittag war die Jugend gegen den Tabellenzweiten SF Schwendi angetreten. Beim 1 : 9 / 3 : 29 war nichts zu holen, erst recht keine Punkte. Nur das Doppel Noah Schreiber / Ari Mieger konnte einen Sieg erringen.

Versprochener Nachtrag vom Dienstag Abend letzter Woche: Die Herren III gewannen mit ausnahmsweise starker Aufstellung gegen die SV Stafflangen IV deutlichst mit 8 : 1.

Menü schließen