TSV Warthausen

Herren I ziehen in das Pokal-Final-Four ein und sichern sich (zumindest) die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga

Am vergangenen Samstag absolvierten die Spieler der Herren I ein großes Programm. Am frühen Nachmittag stand der Pokalfight gegen den TSV Laubach, der eine Klasse höher in der Landesliga spielt, auf dem Programm. Laubach nahm das Spiel sehr ernst und trat mit den Nummern 1, 2 und 4 an. Bei unserer Mannschaft spielten Tobi Schmid, Spitzenspieler der Herren I, Andi Greischel (Nr. 5) und Timo Reichle (Nr. 5 der Herren II). Schmid (3 Siege) und Greischel (2 Siege) erwischten einen tollen Tag und gaben gegen starke Gegner kein Spiel ab. Reichle konnte gegen seine Gegner gut mithalten, konnte aber letztendlich keinen Einzelsieg vermelden. Dennoch wurde der TSV Laubach mit 5:2 besiegt und damit steht unsere Mannschaft im Final Four.

Abends wurde dann der Abstiegskandidat aus Dürmentingen in der Bezirksliga klar mit 9:1 bezwungen. Mit 3 Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter Bad Saulgau besteht kaum noch Hoffnung auf die Meisterschaft, die Vizemeisterschaft und damit die Möglichkeit über die Relegation doch noch den Aufstieg zu realisieren, ist unserer Mannschaft jedoch kaum mehr zu nehmen.

Bei den Jugendlichen konnte die zweite Mannschaft den TSV Rot an der Rot klar mit 7:3 bezwingen. Erfolgreichste Spieler/in waren Stefan Schmid und Henrietta Munz, die jeweils beide Einzel gewinnen konnte. Munz konnte gemeinsam mit Martin Zimmermann auch das Doppel für sich entscheiden. Damit hat die Mannschaft den Anschluss an das Tabellenmittelfeld gefunden.

Unsere Jüngsten, die in der Klasse U 14 antraten, hatten mit dem TSV Gutenzell einen starken Gegner. Unglücklich wurde das Eingangsdoppel (Sascha Schneider/Robert Gottschalk) in 5 Sätzen verloren. In den Einzeln konnten Gottschalk und Schneider je ein Spiel gewinnen, das zweite Spiel verloren die beiden leider in 5 Sätzen. Trotz der 8:2 Niederlage war es ein schöner Erfolg für unsere Spieler.

Die Spiele am kommenden Samstag: