TSV Warthausen…

Warthausen besiegt die TG Biberach in der Bezirksliga und bleibt an Bad Saulgau dran

Die Herren I besiegten die TG Biberach, die mit einem hervorragenden vorderen Paarkreuz antraten. Michael Naß und Kin Kok waren wie in der Vorrunde fast unschlagbar. In den Doppeln siegten sie sicher gegen Hauser/Laub, in den Einzeln holten sie 3 Punkte. Lediglich Schmid konnte gegen Kin knapp gewinnen. Im mittleren und hinteren Paarkreuz war Warthausen aber klar besser. Lediglich Greischel musste ein Spiel verletzungsbedingt abgeben. Ansonsten holten Laub, Hini und Hauser alle möglichen Punkte.

Die Jungen U 18 konnten den starken Aufsteiger aus Sulmetingen dank des starken vorderen Paarkreuzes knapp besiegen. Die Doppel wurden geteilt, Hauser/Bracq verloren so knapp, wie Koch/Zukunft gewannen. Vorne holte Warthausen alle 4 möglichen Punkte, hinten konnte nur Bracq ein Spiel gewinnen, was zu einem knappen 6:4 reichte.

Zur Rückrunde wurde eine zusätzliche Mannschaft des TSV Warthausen in die Bezirksklasse U14 gemeldet. Drei Anfänger, die erst seit ca ¼ Jahr Tischtennis spielen, und ein Spieler, der bereits einige Spiele auf dem Buckel hat, zeigten eine gute Leistung, auch wenn zum Schluss ein verdienter 8:2 Sieg für die Otterswanger in den Ergebnislisten steht. Das Doppel Schneider/Gottschalk konnte einen knappen 3:2 Sieg mitnehmen, in den Einzeln war Schneider erfolgreich. Das zweite Spiel verlor er aber unglücklich, obwohl er einen Matchball hatte. Pekari konnte in beiden Spielen einen Satz gewinnen, Gottschalk und Musto zeigten gute Ansätze, mussten aber ihren Gegnern gratulieren.