TTBWzwanzig23 Aktion

TTBWzwanzig23 Aktion

Tischtennis Schulaktionstage an Grundschulen

Durch die Corona-Pandemie wurde der gesamte Breiten- und Vereinssport tief ins Mark getroffen, so auch der Tischtennissport. Übungs- und Trainingsangebote mussten massiv eingeschränkt werden. Der Wettkampfbetrieb wurde über lange Zeit komplett eingestellt.
Dies führte zu Mitgliederverlusten und – noch gravierender – zu fehlenden Einstiegsangeboten für Kinder. Daher hat der Tischtennisbezirk Donau im Herbst letzten Jahres Schulaktionstage in vier Grundschulen des Bezirks mit Anschlussangeboten in den Vereinen vor Ort angestoßen.
Das TT-Mobil des Verbands Baden-Württemberg kam in die Grundschulen von Mettenberg, Stafflangen, Rot an der Rot und Warthausen. Die Kids hatten jede Menge Spiel und Spaß.
Anschließend wurde den Kindern ein Schnuppertraining in den Vereinen vor Ort angeboten. Insgesamt ein großer Erfolg für die Kinder und Vereine: Bis zu 30 zusätzliche Kids vergnügten sich in den Trainingshallen. Anstrengend, erzählten die Übungsleiter Andreas Binder, Matthias Kiebler, Lukas Staiger und Matthias Schmid, aber äußerst schön.
Dank der Bereitschaft der Schulen und dem ehrenamtlichen Einsatz der Übungsleiter in den Vereinen wurde so ein erster Schritt getan, unsere Kinder nach der Corona-Pandemie wieder für den Sport in der Gemeinschaft zu begeistern. Die Schulkinder hatten viel Spaß am Tischtennis-Aktionstag des TT-Bezirks Donau an den Grundschulen von Mettenberg, Stafflangen, Rot an der Rot und Warthausen.